Sportschützen Glattfelden
Kleinkaliber | Luftgewehr 
, Juniorenleiter

09.02.20: Final Junioren Wintermeisterschaft, Reiden (LU)

Wie jedes Jahr können nur die Besten der Schweiz an dem Final von der Junioren Wintermeisterschaft starten.

Die Aufregung war Mischa Kläusli anzusehen, als er sich für die Probeschüsse am Final der Junioren Wintermeisterschaft in der Kategorie U17 bereit machte. Zusammen mit dem ruhiger wirkenden Jonas Keller, stand er in der Schützenlinie, mitten unter den Besten U17 SchützInnen der Schweiz. Erstaunlich schnell fand er einen guten Bewegungsablauf und konnte sich so beruhigen und Selbstvertrauen für den Wettkampf tanken. Zwar gab es in der Folge den einen oder anderen Ausreisser, doch Mischa konnte nach 40 Schüssen strahlend – und mit leicht gerötetem Kopf – seinen Arbeitsplatz verlassen und sich zufrieden zurücklehnen. Mit 383.7 Punkten erreichte er eine neue persönliche Bestleistung. An einem schweizerischen Final, wohlgemerkt. Da kann man nur gratulieren.

Bei Jonas hingegen passte wenig zusammen. Konstant, leider konstant zu tief, absolvierte er sein 40er-Programm, alles Kämpfen und Bemühen half nichts. Ein Neuaufbau brachte nur kurz eine Verbesserung, dann kamen wieder die Ausreisser. Ein Wettkampf zum Vergessen, jedoch nur, wenn der gezeigt Wille um Verbesserung mitgenommen wird. Das war nämlich das Positive am Einsatz von Jonas: Er gab nicht auf!

Die Klassierungen im 64er-Teilnehmerfeld: Mischa Rang 33, Jonas Rang 55.

Bei den U21-Junioren zeigte Liam Peter eine fast tadellose Leistung. Mit 5 Passen zwischen 97.8 und 100.2 konnte er locker mit seinen Trainingsresultaten mithalten oder diese übertreffen. Einzig Passe 3 fiel mit 94.5 zu tief aus. Dies verhinderte denn auch eine Klassierung in der Ranglistenmitte. Doch auch mit Rang 21 (von 31 Teilnehmern) muss sich Liam nicht verstecken. Das Teilnehmerfeld ist an diesem Final absolut auf SM Niveau mit Kaderathleten und einem Schweizermeistern und WM-Medaillengewinner.

Hier zu den Ranglisten: 2020_JunWim_Ranglisten_Final.pdf