Sportschützen Glattfelden
Kleinkaliber | Luftgewehr 
, Juniorenleiter

16.03.19: Schweizerischer Jugendfinal, Luzern

Am 16.3.19 fanden in der SA Luzern Indoor die Schweizerischen Jugendfinals statt. Über den Regiofinal konnten sich Jahya Neuhaus, Jonas Keller, Matthias von Ah und Liam Peter für diesen Final der besten Junioren bis U17 (mit oder ohne Schiesshilfen) qualifizieren.

U10-Kids - sitzend oder stehend mit Schiesshilfe (20 Schuss)
Mit einer 81er Startpasse startet Jahya Neuhaus mit einer für sie nur durchschnittlichen Passe in den Wettkampf. Sie wollte mehr. Zu ihrer grossen Enttäuschung musste sie im zweiten Programmteil einige Ausreisser einstecken. Ihre Erwartungen waren zu hoch um mit dem eigenen Druck fertig zu werden. Zwischenrang 5 war denn auch eine leichte Enttäuschung.
Im Polysport konnte Jahya den Ausrutscher vom Schiessen noch etwas korrigeren, doch das Hanycap war zu gross um den Sprung auf das Podest zu schaffen. Mit dem 4. Schlussrang und dem Diplom des SSV darf Jahya aber trotzdem zufrieden sein. Sie gehört in ihrer Kategorie zu den Besten des Landes.

U15C - frei, ohne Schiesshilfen (20 Schuss)
Hier musste Jonas Keller im Schiessen eine bittere Enttäuschung hinnehmen. Noch ruhig vor dem Wettkampf, kam die Nervosität bereits in den Probeschüssen auf und wurde im Wettkampf zum unüberwindbaren Hindernis. Es passt einfach nichts zusammen. Alle Massnahmen brachten keine Verbesserung. Die Ausreisser blieben, die guten Schüsse fehlten. So fand er sich nach dem Schiessprogramm erst ganz weit hinten auf der Zwischenrangliste.
Matthias von Ah verzeichnete einen besseren Start im Schiessen. Doch auch bei ihm schlichen sich jeweils gegen Ende der beiden Passen zu viele Ausreisser rein. Zwar platzierte er sich knapp vor Jonas in der Rangliste, doch auch er konnte mit dem Wettkampfverlauf nicht zufrieden sein. Die Tatsache in einem schweizerischen Final zu stehen blockierte die technischen Fähigkeiten zu stark.
Im Polysport konnte Matthias zwar ein paar Konkurrenten überflügeln, musste sich aber auch überholen lassen. In der Endabrchnung blieb er auf dem 29. rang stehen. Jonas hingegen konnte seine universelle Sportlichkeit voll ausspielen. Mit dem 2. höchsten Resultat machte er mehr als 10 Ränge gut und konnte sich genau in der Mitte, auf Rang 18 platzieren.

U17D - frei, ohne Schiesshilfen (40 Schuss)
Liam Peter wollte den Schwung der beiden Bronzemedaillen von den kantonalen Finals mitnehmen. Das gelang ihm im Verlaufe des Wettkampfes immer besser. Nach einer verhaltenen ersten Hälfte (Total 186.4) steigerte er sich auf 192.0 Punkte (Schlusspasse 98.6) und bestätigte mit 380.4 das Resultat der KMM. In einem solchen Klassefeld (Spitze 409.4 - Finallimite 394.1!) blieb aber auch ihm nur ein Rang in Sichtweite mit dem Tabellenende. Trotzdem ist der 28. Rang kein Absturz, sondern eine Basis für den weiteren Aufbau.

Bei allen Glattfeldern TeilnehmerInnen gilt es nun die Schwächen zu analysieren, Lehren daraus zu ziehen und Massnahmen abzuleiten. Ein Ziel ist die Wettkampfnervosität zu reduzieren und das Vetrauen in die eigenen, technischen Fähigkeiten zu stärken. Ist diese Blockade einmal weg, geht es wieder aufwärts mit den Resultaten und weiter vorwärts in den Tabellen.

 

Ranglisten aller Kategorien: jugendtag_10m_gewehr_pistole_2019.pdf