Sportschützen Glattfelden
Kleinkaliber | Luftgewehr 
, Schützenmeister 10m

Züriliga – SpSG Team 1 steigt auf!

Nach zwei Siegen zum Abschluss der Züriliga steigt unser Team 1 ungeschlagen als Gruppensieger der Gruppe 3 auf.

 v.l.n.r. Flurin Soliva, Fadrina Jenal, Liam Peter, Yannic Temperli , Nicola Babic, Markus Hofmann

3:0 gegen Schaffhausen 1
Den Grundstein zum Aufstieg legte das Team 1 bereits am 16.12.21. Nach einem Freilos in der ersten Runde (es musste trotzdem geschossen werden), besiegten Liam Peter (383:380), Nicola Babic (388:367) und Flurin Soliva (370:367) Schaffhausen 1 klar mit 3:0. Nach dieser 2. Runde lag unser Team punktegleich mit Uster 2 an der Spitze der Tabelle. Beide Teams wiesen gleich viele Teampunkte (4) und gleich viele Einzelpunkte auf (6). Lediglich bei den geschossenen Punkten lag Uster um 3 Punkte vorn (2269:2266). Diese Konstellation versprach Hochspannung für die Direktbegegnung der beiden Teams.
 
 
2. Februar 2022 Uster 2 gegen SpSG 1
In der schönen, mit 10 elektronischen Scheiben auch grossen, 10m-Anlage in Uster kam es zum Showdown. Bei der Züriliga wird immer gegen einen direkten Konkurrenten geschossen, entsprechend dem Team internen Ranking. Nach den Erfahrungswerten waren alle 3 Paarungen etwa gleich stark einzuschätzen. Auf der Position 1 schiessend liess Nicola Babic seinem Gegner kaum eine Chance um an einen Sieg zu glauben. Mit 97, 97, 99 und nochmals 97 (Total 390) distanzierte er seinen Kontrahenten um 5 Punkte (93,98,95,99) und sicherte uns den ersten Einzelpunkt. Liam Peter (Position 2) lag nach Programmhälfte 3 Punkte vor seinem Gegenspieler. Doch in der 3. Passe wendete sich das Blatt. Liam büsste 7 Punkte ein, was nicht mehr aufzuholen war. Am Ende Unterlag er mit 379 zu 384. Also totaler Gleichstand und das Resultat der 3. Paarung musste entscheiden. Sowohl Flurin (97, 87) als auch seine Gegnerin (95, 87) zeigten hervorragende Leistungen und Nervenschüsse. Kein Wunder, wenn man direkt nebeneinandersteht, etwa gleich schnell schiesst und immer weiss wo man steht und was das für das Team bedeutet. Nach Passe 3 (92 zu 93 für Uster) stieg die Spannung weiter an. In der 4. Passe wechselte die Führung fast bei jedem Schuss. Bei Schuss 37 herrschte Gleichstand. Dann kam der fatale 7er der Ustermerin und Flurin konnte den Glattfelder Sieg (368:365) ins Trockene bringen! Herzliche Gratulation an das ganze Team! Das war technisch und mental eine starke Leistung!
 
 
Gibt es einen Doppelaufstieg?
Mit dem Aufstieg auf die kommende Saison hin, macht Team 1 in der Gruppe 3 Platz für unser Team 2. Dieses steht in der Gruppe 4 an der Spitze und könnte mit einem Sieg über Illnau-Effretikon 2 ebenfalls aufsteigen. Die Aufgabe ist lösbar. Doch noch trennen uns 120 Wettkampfschüsse vom Wettkampfende. Am 7.2. steigt diese Entscheidung in der Heimanlage im Eichhölzli. Wir alle drücken Rahel, Jonas und Mischa die Daumen …
 
Link auf Züriliga Resultatpage (https://www.zueriliga.ch/index.php?seite=0500)