Sportschützen Glattfelden
Kleinkaliber | Luftgewehr 
, Juniorenleiter

KAS-Edelmetall für Rahel Schenker, unsere «Motivatorin»

Sie hat die Juniorengruppe zu Silber motiviert. Nun durfte sie sich am Kursabschlussschiessen (KAS) selber Edelmetall umhängen lassen. Rahel Schenker wird dritte in der Kategorie U17 liegend.

 

Am 4. September fanden die kantonalen Finals aller Juniorenkategorien (inkl. Auflageschützen), das KAS (Kursabschlussschiessen) statt. Wegen den unterschiedlichsten Ursachen - wie Corona, Verletzung, Leiterkurs – konnten nur gerade eine Schützin und zwei Schützen von uns zum Wettkampf antreten. 

Dominic Lorenz - U15, liegend aufgelegt mit Polysport
Den Start am Morgen machte Dominic Lorenz. 20 Schüsse in Zehntelwertung waren gefordert. Für einmal lief es Dominic nicht so gut wie gewohnt. Viele Schüsse verpassten den Zehnerkreis knapp, was nicht optimal ist aber wenigstens hohe Zehntelpunkte liefert. Ganze 11.3 Punkte aus diesen Zehnteln konnte sich Dominic gutschreiben lassen. Dank dieser Aufwertung lag Dominic auf dem 7. Zwischenrang nach dem Schiessen. Leider gehören die polysportiven Übungen nicht zur Kernkompetenz von Dominic. Für einmal lief es aber doch recht gut, trotzdem büsste er im Gesamtklassement noch 3 Ränge ein. Rang 10 kann sich aber sehen lassen. 
 
 
Rahel Schenker - U17, liegend frei
Ohne Polysport ging es am Nachmittag weiter. In diesen Kategorien waren dann immer 40 Schüsse zu absolvieren. Rahel Schenker erwischte einen super Start. 99.6 Punkte! In den folgenden drei Passen konnte sie nicht mehr ganz auf diesem Niveau nachlegen. Mit konstanten 94.7, 95.0 und 96.9 zum Abschluss, total 386.2 Punkte, war sie auf jeden Fall zufrieden mit ihrer Leistung. Trotz dem einen oder anderen Ausreisser. Die grosse Überraschung für Rahel kam dann an der Siegerehrung. Sie durfte das Podest als erste Medaillengewinnerin besteigen. Mit der Bronzemedaille um dem Hals konnte Rahel auf fast die ganze Konkurrenz herabstrahlen.
 
 
Philipp von Ah - U21, liegend frei
Bei den «Senioren» unter den Junioren war Philipp von Ah im Einsatz. Auch Philipp blieb nicht von Ausreissern verschont. Doch die exakt 20 10er und die zusätzlichen Zehntelpunkte wirkten sich auch bei ihm positiv auf das Resultat und seine Platzierung aus. Nach einer 96.0 Startpasse steigerte sich Philipp und liess passen zwischen 98.5 und 99.8 folgen. Mit einem Total von 393.0 reihte er sich auf dem neunten Schlussrang ein. Damit liegt er im Mittelfeld seiner stark besetzten Kategorie.
 
 
 
Philipp von Ah und Rahel Schenker
 
Herzliche Gratulation an Rahel zur verdient gewonnen Bronzemedaille. Gratulation auch an Dominic und Philipp für ihre kämpferische Leistung und die ebenfalls guten Resultate.
 
Zu den Ranglisten