Sportschützen Glattfelden
Kleinkaliber | Luftgewehr 
, Schützenmeister 10m

Luftgewehr Training unter Covid-19

Verschiebungen, Absagen, wen interessiert’s? In der heutigen Zeit ist das allgegenwärtig und kaum noch eine Zeile wert. Eine kurze Info reicht. Alles klar, ein Anlass mehr welcher weniger ist.

Abstand, Masken, Abtrennung – ein ganz normales Covid-19-Training

 

Es gibt aber noch Aktivitäten, welche möglich sind. So auch unser Luftgewehr-Training mit den Junioren, welche den 16. Geburtstag noch vor sich haben. Aktuell sind das 2 Juniorinnen und 5 Junioren. In kleinen Gruppen, maximal 5 Personen inkl. Trainer, wird in der 10m-Anlage trainiert. Schutzmassnahmen wie Masken, Abstand, Desinfektion sind so selbstverständlich, dass es kaum mehr erwähnenswert ist. Als Einzelsport ohne Körperkontakt haben wir für einmal leichte Vorteile gegenüber Team- und Kontaktsportarten. Also, machen wir das Beste draus. 

Da mittlerweile bald alle Wettkämpfe der Saison abgesagt wurden, kann man ohne Druck vertieft an Grundlagen und Details arbeiten. Neben dem ganz «normalen Schiesstraining» kommen sehr intensiv elektronische Hilfsmittel zum Einsatz. Diese ermöglichen es auch kleine, unscheinbare Details zu erkennen und zu optimieren. Eine lehrreiche und anspruchsvolle Erfahrung für AthletInnen und Trainer.

In verschiedenen Lektionen trainiert uns Philipp Balmer im mentalen Bereich. Je nach Situation erfolgt das Mentaltraining vor Ort oder virtuell via Skype. So können von diesem Training alle Interessierten AthletInnen profitieren. Vorerst geht es so weiter. Wie schnall man wieder zu normalen Trainings zurückkehren kann ist offen. Vielleicht erst mit dem Saisonwechsel vom Luftgewehr zum Kleinkaliber.

Den Bericht zum Home-Training unserer Schützen findet man hier