Sportschützen Glattfelden
Kleinkaliber | Luftgewehr 
, Juniorenleiter

Sieg des ZHSV gegen den OSPSV, mit Glattfelder Hilfe

Am traditionellen Vergleichswettkampf zwischen den Junioren des Zürcher Schiessportverbandes (ZHSV) und des Ostschweizer Sportschützen Verbandes (OSPSV) bodigte der ZHSV die «Konkurrenz» klar. Wichtige Punkte zu diesem Sieg trugen die Glattfelder Schützin und 6 Glattfelder Schützen bei. Insbesondere Liam Peter und Fabio Calandra.

Alljährlich gegen Saisonende messen sich die Junioren (ohne Kaderschützen) der beiden Verbände in einem freundschaftlichen Vergleichswettkampf. Der Austragungsort wechselt dabei zwischen der Ostschweiz und dem Zürcher Verbandsgebiete. Am 19. September waren die Ostschweizer bei «uns» in ZH-Höngg zu Gast. 

Insgesamt beteiligten sich 49 U21 SchützInnen an diesem über 20 Wettkampfschüsse (Zehntelwertung) ausgetragenen Wettkampf. 26 ZürcherInnen lagen neben 23 OstschweizerInnen – nein, nicht gegenüber. Im Zürcher Team stellte unser Verein das grösste Kontingent an Schützen. Die Selektion erfolgte über die Rangliste des Kursabschlussschiessens und umfasste alle Kategorien liegend frei. Jeweils die besten 20 Resultate von jedem Team wurden in die Verbandswertung einbezogen. Diese ging mit 3889.7 zu 3810.7 klar an den ZHSV.

In der Einzelwertung wurde der Sieg den Gästen überlassen. Ganz die charmanten Gastgeber. Der Ostschweizer Einzelsieg viel mit 202.4 zu 201.3 allerdings knapp aus. Diesen hervorragenden 2. Rang belegte mit Liam Peter gleich der beste Glattfelder und damit war Liam auch der beste Zürcher. Ein weiteres Resultat oberhalb der 200er Marke steuerte mit Fabio Calandra (200.5) der nächste Glattfelder bei. Dies bedeutete den 5. Rang in der Gesamtrangliste und Platz 3 bei den Zürchern. Gratulation zu diesen Top-Resultaten und -Platzierungen! 

Die weiteren Beteiligten der SpSG konnten nicht ganz vorne mitmischen. Doch auch ihre Resultate und Platzierungen können sich sehen lassen und ergaben wichtige Punkte zum Zürcher Sieg. Die weiteren SpSG-Athleten im Siegerteam waren Jan Hasler, 196.8 (13. Gesamtrang / 7. Rang im ZHSV), Philipp von Ah, 195.7 (17. / 10.), Mischa Kläusli, 190.1 (27. / 16.), Matthias von Ah, 185.2 (37. / 22.) und Rahel Schenker, 180.6 (41. / 24.). Gratulation auch zu diesen Leistungen.

Zu den Ranglisten